Freitag, 14 April 2023 21:00

Geschichte

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die Suzuki GSX 750 F ist ein Motorrad des japanischen Herstellers Suzuki, das in mehreren Versionen gebaut wurde. Es zählt zu den Sporttourern.

Allgemeines

Die erste der Modellreihe war die Suzuki GSX 750 ES / EF GR 72 A und wurde von 1983 bis 1988 halbverschalt geliefert und ab 1984 – analog der GSX 1100 EF – um eine vollverkleidete EF-Version ergänzt.

Als Nachfolger wurde die von 1989 bis 1997 die 750 F-GR 78 A und mit stärkerem Motor die GSX-R 750 angeboten.

Die letzte Ausführung hatte den Herstellerschlüssel 750 F AK11 und wurde von 1998 bis 2002 gefertigt. Die Suzuki GSX 600 F entspricht, bis auf den kleineren Hubraum, der GSX 750 F ab Einführung der Modelle 750 F-AK und 600 F-AJ. Die vorherigen Modelle verfügen ebenfalls über ein ähnliches Design, jedoch hat das 750er Modell eine andere Heckleuchte.

Abmessungen, Gewichte

 
Typ78AAK11
Baujahr 1989–1997 1998–2002
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 223 km/h
Verbrauch (Normalbenzin) 5,33 l / 100 kmv 6 l/100 km
Leistung 98 PS (72 kW), auch 101 PS (74 kW)          92 PS (68 kW)
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h         
3,52 4,1 s
Gewicht 209 kg 201 kg
Länge 2135 mm 2135 mm
Breite 730 mm 750 mm
Höhe 1180 mm 1190 mm

Motor

  • Viertakt-Vierzylinder-Reihenmotor
  • Luft-/Ölgekühlt
  • Vier Ventile pro Zylinder
  • Bohrung × Hub 70 mm × 48,7 mm
  • Hubraum 748 cm3
  • Verdichtung 10,7:1
  • Vier Mikuni-Gleichdruckvergaser 36 mm
  • Elektrostarter
  • Sechsganggetriebe
  • Endantrieb über Dichtringkette

Fahrwerk

  • Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen
  • Vorn Telegabel, Durchmesser 41 mm
  • Federweg 130 mm
  • Hinten Stahlkastenschwinge mit Monofederbein, voll einstellbar, Federweg 142 mm
  • Bereifung vorn 120/70 ZR 17, hinten 150/70 ZR 17
  • Doppelscheibenbremse vorn, Durchmesser 290 mm
  • Scheibenbremse hinten, Durchmesser 240 mm
  • Radstand 1465 mm
  • Sitzhöhe 790 mm
  • Tankinhalt 20 Liter
Gelesen 58 mal Letzte Änderung am Dienstag, 16 Januar 2024 14:50